Montage eines Keilsatzes oder Eckbausatzes für Ring-Videotürklingeln

Erfahre, wie und warum du einen Keilsatz oder Eckbausatz verwenden solltest, um die Blickrichtung deiner Videotürklingel einzustellen. Hinweis: Wir empfehlen dir zu warten, bis du den Keilsatz oder Eckbausatz hast, bevor du mit dem Bohren von Löchern beginnst. Die Anordnung der Bohrlöcher für einen Keilsatz oder Eckbausatz unterscheidet sich von der Anordnung der Bohrlöcher bei der Montage einer Türklingel ohne Keilsatz oder Eckbausatz. Sieh dir unsere Montagevideos an, um weitere Informationen zu erhalten.

Keilsätze

Der Keilsatz ist ein optionales Zubehörteil, mit dem der Blickwinkel der Videotürklingel von Ring um bis zu fünf Grad verändert werden kann. Wenn du die Videotürklingel von Ring höher als in der optimalen Montagehöhe von 1,20 m über dem Boden installierst, kann die Verwendung eines Keilsatzes die Kameraansicht verbessern. Dadurch lassen sich auch vom Durchgangsverkehr ausgelöste Bewegungsereignisse reduzieren und es wird sichergestellt, dass sich nähernde Besucher erfasst werden, wenn die Videotürklingel oben an einer Treppe, in einem schrägen Winkel oder mit Blick auf eine belebte Straße montiert ist.

Finde den richtigen Keilsatz für deine Videotürklingel.

So montierst du den Keilsatz

Wenn du die Montage auf Holz durchführst, schraube die Halterung direkt an die Wand. Wenn du die Montage auf einer gemauerten Oberfläche durchführst, markiere zwei Bohrlöcher. Verwende dabei die Halterung als Schablone. Bohre mit einem 6-mm-Bohrer Löcher, setze die Wanddübel ein und schraube dann die mittleren Halterungsschrauben durch die Halterung in die Wanddübel. Befestige dann die Videotürklingel am Keilsatz.

Eckbausätze

Der Eckbausatz ist ein optionales Zubehörteil, mit dessen Hilfe der Blickwinkel der Ring Video Doorbell 2 um 15 Grad nach rechts oder links von der Wand weg angepasst werden kann. Wenn du die Videotürklingel in einer Ecke oder an einer gegenüberliegenden Wand montierst, kann ein Eckbausatz die Bewegungserfassung und die Kameraansicht verbessern. Du kannst damit die Türklingel auch so anwinkeln, dass sie von einer Wand oder einem Fenster abgewendet ist, damit bei Dunkelheit keine Lichtreflexionen erkennbar sind. Finde den richtigen Eckbausatz für deine Videotürklingel.

So montierst du einen Eckbausatz

Wenn du die Montage auf Holz durchführst, schraube die Halterung direkt an die Wand. Wenn du die Montage auf einer gemauerten Oberfläche durchführst, markiere zwei Bohrlöcher. Verwende dabei die Halterung als Schablone. Bohre mit einem 6-mm-Bohrer Löcher, setze die Wanddübel ein und schraube dann die mittleren Halterungsschrauben durch die Halterung in die Wanddübel. Befestige dann die Ring-Videotürklingel am Eckbausatz.

Nutzung von mehreren Keilsätzen oder Eckbausätzen

Bei Bedarf kannst du mehrere Keilsätze oder Eckbausätze verwenden, um den Winkel der Videotürklingel noch stärker zu verändern. Du kannst z. B. bis zu drei Keilsätze oder einen Keilsatz und einen Eckbausatz verwenden. Greife über die Ring-App auf das Live-Video zu, um den Sichtbereich vor der Endmontage zu überprüfen. Wenn du eine Kombination aus Keilsatz und Eckbausatz verwendest, empfehlen wir dir, den Keilsatz auf dem Eckbausatz zu positionieren und dann beide an der Wand zu montieren, bevor du die Videotürklingel anbringst.

Solarladegeräte, Keilsätze und Eckbausätze

Solarladegeräte von Ring können zusammen mit einem Keilsatz oder Eckbausatz verwendet werden. Zusammen mit einem Solarladegerät empfehlen wir jedoch, nicht mehr als eine Halterung zu verwenden, da mehrere Bausätze die Positionierung der Türklingel so verändern, dass sie einen Schatten auf das Solarladegerät werfen kann, wodurch dessen Effizienz beeinträchtigt wird. Solarladegeräte sollten in direktem Sonnenlicht platziert werden, um eine optimale Leistung zu erzielen.

Zuletzt aktualisiert vor 1 Monat